Donnerstag, 6. März 2014

Weihnachten bis Silvester + 2. Trimester (:

Ich weiß - viel zu spät! Aber nun erzähle ich euch alles über Weihnachten bis Silvester und alles zu meinem 2. Trimester (:
Weihnachten war wirklich wunderschön und eine super schöne Erfahrung, die ich hier gemacht habe. Trotzdem lernt man gerade an solchen Tagen auch die echte Familie zu schätzen. Alles war hier einfach ganz anders und so eine richtige “Weihnachtsstimmung“ ist bei mir auch erst spät aufgetreten. Ich hatte vor allem in der Zeit vor Weihnachten einfach nur extremen Stress da meine Gastfamilie riesig ist und ich einfach nur mit dem Geschenke besorgen beschäftigt war. Am 24. Dezember war dann auch noch Cara’s 21. Geburtstag, was den ganzen Stress nicht gerade besser gemacht hat. Trotzdem hat irgendwie alles geklappt und ich hatte am 24. alle Geschenke beisammen.
Temuulen und ich haben einen Tag vor Cara’s Geburtstag einen Kuchen gebacken (: Das war das erste mal, dass ich hier richtig etwas gebacken habe und es hat auch alles ganz gut geklappt. Dann haben wir ihr zusammen noch ein Video gemacht und das war echt mega viel Arbeit, aber es sich am Ende dann anzuschauen hat uns doch schon etwas stolz gemacht. Wir sind dann bis 1:15 Uhr früh in Cara’s Zimmer wach geblieben und haben sie überrascht als sie von der Arbeit gekommen ist! Wir haben dann erst einmal Monopoly gespielt und Kuchen gegessen (Ich glaube sie waren nicht so 100% begeistert, aber was soll’s C: )Der 21. Geburtstag ist ein ziemlicher big deal hier und deswegen gab es dann auch eine Party für Cara. Eigentlich öffnet man in den USA die Geschenke erst am Morgen des 25. Dezembers, aber meine Gastfamilie öffnet sie immer schon am Abend des 24. - also wie zu Hause C: Aber eben nur fast! So im Gesamten war es dann doch einfach ganz ganz anders. Wegen der ganzen Hektik um Cara’s Geburtstag haben wir es nicht in die Kirche geschafft.
Die ganzen Geschenke, die übrigens schon 4 Wochen vor Weihnachten unter dem Baum lagen, haben wir dann in das untere Wohnzimmer transportiert und das war einfach unglaublich! Es waren so so viele Geschenke! C: 
Von da an war es einfach nur Hektik pur und ich weiß auch nicht genau, aber das hat mich echt traurig gemacht, denn meiner Meinung nach ist das nicht was Weihnachten sein sollte. Versteht mich nicht falsch, alle waren super lieb und es war auch in Ordnung. Aber basically war es nur noch meine Gasttante die rumgeschrien hat für wen welches Geschenk ist.
Ich habe richtig viele Gutscheine bekommen und sehr viel Make-up und Nagellack und hach, eine riesige Kiste, voll gefüllt mit One-Direction-Sachen (Antonia’s Gastmutter Missy weiß was ich mag haha C: ) Hier ein paar Bilder:



Am 25. Dezember bin ich frühs zu Antonia gelaufen habe dort gefrühstückt und später sind wir zu mir und haben Abendbrot gemacht. Abends bin ich noch mit Cara und Temuulen zu “Catching Fire“ ins Kino. Die Bücher sind schon wirklich unglaublich, aber die Filme sind auch echt zu empfehlen! Am 26. Dezember hatte ich dann Basketball Practice und eine Tag später ein Spiel bei dem ich sogar einer der “Starter“ was C: (Das sind die, die gleich am Anfang spielen.) Dann bin ich aber echt krank geworden, mit allem drum und dran und lag erstmal bis Silvester im Bett.

An Silvester bin zu einer kleinen Party eingeladen worden und mir ging es auch besser und deswegen bin ich zusammen mit Antonia hingegangen - und es war der bester Tag meines Auslandsjahres (: Ich hatte so viel Spaß und es war einfach nur richtig toll. Ich habe mich super wohl gefühlt und hatte einfach Spaß.


Am nächsten Tag als wir dann daheim waren ging es mir wieder richtig mies und ich bin erst einmal die restliche Woche daheim geblieben und lag weiter im Bett.
Und eigentlich wäre Montag (6. Januar) wieder Schule geswesen. Aber: Willkommen in Minnesota! Es waren wirklich -30C. Deswegen ist die Schule ausgefallen. Das Wetter ist wirklich der Wahnsinn hier! Man hat hier Probleme, von denen man gar nicht wusste, dass sie existieren.  Hier frieren einem die Haare ein, ohne, dass sie nass waren. Einfach nur weil man im warmen Haus war und dann in die Kälte kommt. Oder: Man nimmt einen Topf mit heißem Wasser und schüttet ihn draußen aus. Das Wasser kommt nie am Boden an, weil es vorher in Dampf übergeht. (Das war jetzt zwar kein Problem , aber trotzdem ein interessanter Fakt.)
Meine Gasteltern sind an diesem Montag für eine Woche nach Hawaii geflogen und so waren wir mit Cara und der Oma alleine zu Hause. Aber alles hat super geklappt C: Dienstag ist die Schule dann auch nochmal ausgefallen, weil es immer noch echt richtig kalt war!

Inzwischen hatten wir noch mehrere von diesen Tagen und die Schule ist auch noch einige Male ausgefallen.

Nun aber zu meinem 2. Trimester C:

1. Algebra 2B
2. Natural Resources
3. Broadcasting Productions/ Bello Canto
4. Teacher’s Assistant
5. Mythology
6. English 10A

1. Algebra 2B ist der fortführende Kurs von Alegabra 2A den ich im 1. Trimester hatte. Und ich weiß auch nicht so genau, aber Mathe macht hier echt...Spaß. Der Lehrer ist echt super nett und wir bekommen alles super erklärt.

2. Natural Resources ist so eine Art Umwelt-Klasse. Wir reden und lernen sehr viel über die Ressourcen die uns die Erde zur Verfügung stellt, wie wir sie schützen können und wie alles mit den Lebewesen zusammenhängt. Im Prinzip schauen wir so gut wie jeden Tag einen Film und machen Notizen. Es ist eine einfache Klasse. Aber trotzdem ist es interessant und wir haben auch öfters mal Besucher von der University of Minnesota, die uns dann immer einiges erzählen (:

3. In der ersten Hälfte des 2. Trimesters hatte ich Broadcasting Productions, aber das hatte ich ja auch schon im 1. Trimester. Da es aber irgendwelche Server-Probleme gab konnten wir unsere Videos nirgendwo mehr hochladen und durften dann in dieser Klasse einfach Hausaufgaben machen.
Seit ca. 2 Wochen habe ich nun Bello Canto! C: Das ist ein Mädchenchor und ist einfach echt cool! Die Lehrerin ist super toll und wir singen richtig schöne Lieder und es macht super viel Spaß!

4. In Teacher’s Assistant (kurz: TA) gehe ich die erste Hälte der Stunde ca. 2 bis 3 Mal in der Woche zur Grundschule und übe mit einer 2.-Klässlerin lesen. Das ist wirklich super schön und es macht Spaß zu sehen wie sie sich verbessert und ich werde es auf jeden Fall vermissen, wenn dieses Trimester vorbei ist. In der zweiten Hälfte dieser Stunde gehe ich jeden Tag zu lernbehinderten Schülern der High School und helfe ihnen bei Hausaufgaben und so etwas und ja, man lernt echt viel dabei! C:

5. In Mythology lernen wir alles über die griechische Mythologie und Weltentstehungsgeschichten. Wir machen hauptsächlich richtig viele Projekte, aber es ist echt interessant und für mich fängt vieles gerade an mal so richtig Sinn zu machen bei den ganzen Göttern und Helden.

6. English 10A ist der Englischkurs der 10. Klasse und ich komme auch ganz gut mit. Wir haben bis jetzt “To Kill A Mockingbird“ und viele andere Kurzgeschichten gelesen und behandeln diese dann immer sehr ausführlich.

Ganz viele liebe Grüße (:
Emma


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen